Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

Saldenburg dreht Spiel und siegt

Nach einer Sieglosserie von sage und schreibe elf Spielen (ausgenommen Testspiele) konnten die Saldenburger Jungs endlich wieder einen dreifachen Punktgewinn bejubeln. Obwohl die Leistung der letzten beiden Spiele in Ordnung war und der ein oder andere Punkt durchaus drin gewesen wäre, verspielte man zuletzt immer wieder wertvolle Punkte in der Schlussphase. Im dritten Anlauf und mit den eigenen Fans im Rücken wollte man dies dringlichst ändern. Desweiteren wollte man nicht noch mehr an Boden zum Vorletzten verlieren. Genau dieser war an diesem Sonntag zu Gast im Saldenburger Sportpark, welcher den Spielern und Zuschauer bestes Fußballwetter bot.

Anfangs bekamen die ca. hundert Zuschauer keinen Fußballleckerbissen zu sehen, doch das konnte auch keiner angesichts der Tabellenplätze erwarten. Ansätze von Spielzügen wurden sofort durch Fouls unterbrochen. Über die kompletten neunzig Minuten griff der Schiedrichter insgesamt neunmal in die Tasche, um eine Karte zu zücken. Saldenburg, das erneut mit zwei Stürmern antrat, hatte in der ersten Halbzeit zahlreiche Freistoßchancen aus den linken und rechten Halbfeldern, doch wirklich jede dieser Situationen wurde kläglich ausgelassen und landete zumeist hinterm Tor. Das erste richtige Ausrufezeichen setzte der Gast aus Herzogsreut. Nach einem Schuss aus knapp zwanzig Metern konnte TW Hartl nur nach vorne abklatschen lassen und Herzogsreuts Stürmer Sammer musste nur noch abstauben. Jeder sah den Ball schon im Tor, doch er schaffte es, aus welchen Gründen auch immer, den Ball links am Tor vorbei zu schießen. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht an Spielanteilen, aber das torlose 0:0 war zurecht das gerechte Ergebnis zur Halbzeit.

Halbzeit!

Mit dem Anpfiff des zweiten Durchgangs steigerten sich Dullinger, Pfoser und Co. immer mehr und kamen deutlich besser in die Zweikämpfe. Völlig überraschend kamen dann die Gäste aus Herzogsreut zur 0:1 Führung. Nach einem weiten Ball in den SVS-Strafraum checkte Käser Florian seinen Gegenspieler im Laufduell um, obwohl TW Hartl Philipp die Kugel bereits aus der Luft runter pflückte. Den unumstrittenen Elfer verwandelte SC-Stürmer Sammer souverän rechts oben. Saldenburg brauchte ein paar Minuten um den Schock zu verdauen, doch schon in Minute 64 konnte man mit einem Zufallsprodukt auf 1:1 ausgleichen. Der zur Halbzeit eingewechselte Käser Flo schlug einen Freistoß in den Strafraum der Gäste. Per Kopf verlängerte Dullinger Manuel die Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Wagner Jan komplett allein gelassen zum 1:1 einschob.

Saldenburg drängte in der Folgezeit auf den Führungstreffer. Die Gäste wirkten zu diesem Zeitpunkt etwas platt und müde. Über die rechte Seite bekam Wasmeier Thomas den Ball in den Fuß und bediente mit einem Alleingang durch den Strafraum mustergültig Weber Anton, der sich den Ball zurecht legte und ihn rechts oben in die Maschen zwirbelte. Als sich die Gäste nach einem der vielen Fouls mit gelb-rot selbst dezimierten, boten sich dem SVS weitere gute Kontersituationen. Eine davon vergab Wasmeier, nachdem er nach einer herrlichen Flanke von Feichtmeier Nico am Ball vorbei rauschte. Wasmeier Thomas war es auch, der den Konter zum alles entscheidenden 3:1 "versaubeidelt" hatte. Nach Zuspiel von Wagner Jan lief er über das halbe Spielfeld alleine auf den SC-Torwart zu. Unbedrängt schlenzte er den Ball jedoch am linken Pfosten vorbei. Matchball vergeben!

Trotz Überzahl verpasste man es den Sack frühzeitig zuzumachen und so blieb es bis in die Nachspielzeit hinein spannend. Gut, dass die Saldenburger Verteidigung um Liebero Hauschildt Karsten und seine Manndecker Gsödl Markus und Klessinger Simon alles im Griff hatten und die knappe Führung über die Zeit retteten. Ein letztendlich verdienter Sieg für die Bumberger-Truppe nach einer langen Sieglosserie. Am kommenden Osterwochenende haben beide Mannschaften des SV Saldenburg spielfrei.

Tore:

0:1 Sammer Markus (55. Min./FE)
1:1 Wagner Jan (64. Min.)
2:1 Weber Anton (70. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Hauschildt Karsten, Klessinger Simon, Gsödl Markus - Dullinger Manuel, Pfoser Martin, Behringer Johannes, Wagner Jan, Weber Anton - Wasmeier Thomas, Feichtmeier Nico
Ersatz: Frasch Dimitrij, Baumann Lukas, Käser Florian, Bischofer Tobias

 

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.