Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

Saldenburg geht in der zweiten Halbzeit die Luft aus

Die DJK-SV St. Oswald, Tabellenachter der A-Klasse FRG, war diesen Sonntag zu Gast in Saldenburg. Mit dem lang ersehnten Dreier gegen Herzogsreut wollte man mit den eigenen Zuschauern im Rücken das nächste Erfolgserlebnis folgen lassen. Die Partie begann erfolgsversprechend für die Saldenburger Kicker. Bereits in Minute sieben zirkelte Weber Anton einen Freistoß nahe der linken Eckfahne in das lange Torwarteck zur 1:0 Führung.

Anschließend zog man sich zurück und die Gäste drückten aufs Tempo. Die spielerische Überlegenheit wurde mit dem 1:1 belohnt, nachdem sich der rechte Mittelfeldspieler gut über Außenbahn durchsetzte und an der Grundlinie mustergültig in den Rückraum der SVS-Abwehr Richtung Elferpunkt spielte. Der mitgelaufene Stürmer drückte das Leder schließlich aus gut fünf Metern über die Linie. Keine zehn Minuten später klingelte es erneut im SVS-Kasten, nachdem Wasmeier Thomas den Ball auf Höhe der Mittellinie verspielte und die DJK blitzartig umschaltete.

St. Oswald war in allen Belangen die bessere Mannschaft, dennoch kam die Bumberger-Elf kurz vor dem Seitenwechsel noch zum glücklichen 2:2 Ausgleich. Einen 25 Meter Feichtmeier Freistoß ließ der Keeper nach vorne abklatschen. Der Ball sprang Klessinger Simon vor die Füße, der bereits vollstrecken hätte müssen. Der zweite Abpraller wurde jedoch besser veredelt. Wiederum war der Torschütze Weber Anton, der seinen Lauf fortsetzen konnte und sein viertes Tor in den letzten drei Spielen bejubeln konnte.

Halbzeit!

Der zweite Durchgang lief alles andere als zufriedenstellend. Schon nach drei gespielten Minuten zappelte die Kugel zum dritten Mal im Netz von TW Hartl Philipp. Der Ball wurde hoch in den SVS-Strafraum geschlagen, wo der Stürmer früher mit dem Kopf am Ball war als der herausgelaufene SVS-Torwart. Über ihn hinweg flog das Leder schließlich ins Tor.

Dem SVS waren in der Folge die Hände gebunden, da die Gäste spielerisch zu stark aufspielten. Torwart Hartl musste weitere gute Chancen der DJK zunichte machen, weshalb es nur eine Frage der Zeit war, bis der überfällige vierte Treffer fallen sollte. Die Entscheidung ließ überraschend lange auf sich warten. Erst in der 82. Minute erlöste Oswalds Felgentreu die mitgereisten fanatischen Anhänger mit einem platzierten Flachschuss neben den linken Pfosten.

Obwohl es ein überzeugender Auftritt der "Oswaidler" war, muss man sagen, dass man bis in die Schlussphase am Leben gehalten wurde. Ein einziger vernünftiger Angriff hätte wohl gereicht, um einen Zähler in Saldenburg zu behalten.

Am kommenden Sonntag sind beide Teams des SVS zu Gast beim vorzeitig feststehenden Meister SV Kirchberg i. W., der immer noch ohne Punktverlust an der Tabellenspitze steht. Spielbeginn ist um 13 bzw. 15 Uhr.

Tore:

1:0 Weber Anton (7. Min.)
1:1 Sigl Alexander (19. Min.)
1:2 Braumandl Sebastian (26. Min.)
2:2 Weber Anton (45. Min.)
2:3 Köhl Thomas (48. Min.)
2:4 Felgentreu Simon (82. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Hauschildt Karsten, Gsödl Markus, Pfoser Martin - Dullinger Manuel, Klessinger Simon, Behringer Johannes, Wagner Jan, Weber Anton - Wasmeier Thomas, Feichtmeier Nico
Ersatz: Hartl Benedikt, Baumann Lukas, Frasch Dimitrij, Stecher Alexander

Bilder zum Spiel:

http://www.fupa.net/galerie/sv-saldenburg-djk-sv-st-oswald-215880/foto1.html

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.