Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

Letztes Spiel sinnbildlich für die ganze Saison

Drei Punkte aus zwei Spielen ohne ein einziges Mal auf dem Platz zu stehen. So lautet die Bilanz der Saldenburger Reserve in den letzten beiden Spieltagen. Am vergangenen Sonntag wurde die Partie gegen die SpVgg Zwieselau noch mit 2:0 am grünen Tisch für den SVS II entschieden, dieses Wochenende war es genau anders rum. Aufgrund Spielermangels blieben die drei Punkte diesmal in Zwiesel. Die Zweite beendet die Saison mit einem zufriedenstellenden und leistungsgerechten sechsten Tabellenplatz.

Für die erste Mannschaft hingegen hieß es noch einmal alles aus sich heraus holen, zumal es immerhin noch um den vorletzten Tabellen ging. Durch die Zwieselauer 0:1 Niederlage gegen Klingenbrunn hatte die Bumberger Elf noch alles in eigener Hand, jedoch musste ein Sieg her. Der Spielverlauf in den ersten Minuten zeigte wahrhaftig keinen Saldenburger Siegeswillen, denn die Zwieseler hätten nach einer guten Viertelstunde schon mit zwei, drei oder gar mit vier zu null führen können. Einzig allein TW Hartl Philipp zeigte seine gewohnt gute Leistung und parierte viele Torschüsse.

In der 15. Minute war auch er machtlos. Eine Freistoßflanke von halb rechts schlug der Zwieseler Kapitän auf den langen Pfosten. Ohne dass jemand an den Ball kam kullerte er über die Linie. Alle Spieler und auch der Torwart spekulierten darauf, dass noch jemand mit dem Fuß reingrätschte. Mit einem NUR 1:0 ging man in die Halbzeitpause!

Halbzeit!

Man kam gut in die zweite Halbzeit und wurde promt mit einem Elfmeterpfiff belohnt. Als Wasmeier Thomas den Verteidiger den Ball im Strafraum stibitzte und auch den Torwart umkurvte konnte sich dieser nur noch mit einem Foul helfen. Feichtmeier Nico verwandelte sicher halbhoch rechts zum 1:1. Die gute Phase des SVS dauerte zum Bedauern leider nicht sehr lange und man kam ziemlich schnell wieder in den alten Trott der ersten Halbzeit rein.

Die Gastgeber aus Zwiesel kamen in der letzten halben Stunde fast schon minütlich zu Torabschlüssen. Meistens fehlten aber noch ein paar Zentimeter zum Torjubel. In der Schlussphase hatte Wagner Jan nach Hereingabe von Stecher Alex die Riesenchance den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und das 1:2 zu schießen. Der Torwart war jedoch auf seinem Posten und verhinderte das Gegentor.

Die Schlussminute ist, wie auch schon im der Titelzeile angekündigt, wieder mal sinnbildlich für die ganze Saison. Es steht lange Unentschieden aber am Ende gewinnen die Gegner. Per Foulelfmeter erzielte erneut der Zwieseler Käptn das 2:1. Der erhoffte Sprung, weg vom letzten Platz, ist somit gescheitert. Nun geht es in die knapp fünfwöchige Sommerpause, in der es vorwiegend heißt die Verletzungen auszukurieren. Den Langzeitausfällen Seidenhofer Manuel (Kreuzbandriss) und Hauschildt Karsten (Syndesmosebandriss) wünsche ich im Namen der Mannschaft gute Genesung und eine schnelle Rückkehr auf den Rasen. Und ich zieh mich jetzt auch zurück, bis es am 23.06.2017 wieder heißt: Trainingsauftakt!

Tore:

1:0 Zaglauer Manfred (15. Min.)
1:1 Feichtmeier Nico (50. Min./FE)
2:1 Zaglauer Manfred (90. Min./FE)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Hantke Dominik, Gsödl Markus, Klessinger Simon - Dullinger Manuel, Baumann Lukas, Pfoser Martin, Wagner Jan, Weber Anton, Wasmeier Thomas - Feichtmeier Nico
Ersatz: Stecher Alexander, Behringer Alexander, Bumberger Andreas

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.