Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

Nach 6-Punkte-Woche folgt Dämpfer in Altreichenau

Viel hat man sich vorgenommen, doch am Ende stand eine aussagekräftige 1:5 Schlappe zu Buche. Nach zuvor zwei Siegen in Folge wollte man nochmal einen weiteren Dreier folgen lassen, ehe es in ein hartes Rückrundenprogramm geht. Personelle Änderungen zur Vorwoche gab es fast keine. Lediglich Hauschildt Karsten rückte in die Startelf und ersetzte den angeschlagenen Baumann Lukas.

Die Anfangsphase sollte es gleich in sich haben. In der 16. und 17. Spielminute schlug der Gastgeber innerhalb weniger Sekunden gleich doppelt zu. Durch kapitale Fehler im Abwehrverhalten und einem katastrophalen Kopfballspiel, bei dem fast jeder hohe Ball falsch eingeschätzt wurde, lud man die SG Altreichenau/Bischofsreut II regelrecht zum Tore schießen ein. Trotz des Nackenschlags kam die Antwort des SVS postwendend. Nach einer Kombination über links kam Wasmeier Thomas an den Ball. Er schlug einen Haken, legte sich die Kugel am Gegenspieler vorbei und zog aus ca. 25-30 Metern vollspann ab. Perfekt getroffen schlug das Leder im linken Kreuzeck ein - Traumtor.

Die Partie war wieder offen und Saldenburg hätte ein paar Minuten später durch Feichtmeier Nico sogar den Ausgleich erzielen können. Lediglich der Torwart stand dem 2:2 im Wege. Aus vollem Lauf heraus kam sein Abschluss zu zentral, sodass der Torwart die Faust noch dran bekam. Aus zwei aussichtsreichen Freistoßpositionen konnte man zudem kein Kapital schlagen. Auf der Gegenseite stand die SVS-Defensive aber auch nicht ganz sattelfest. Dennoch kassierte man keinen Gegentreffer mehr und so ging es auch in die Halbzeit!

Halbzeit!

Die zweite Hälfte war lange Zeit ausgeglichen und die Torchancen waren auf beiden Seiten nicht mehr so zwingend wie im ersten Durchgang. Als in der 74. Minute das 3:1 für die Gastgeber fiel, nahm das Debakel seinen Lauf. Es war ein riesen Loch zwischen Abwehr und Angriff und man bekam auch keinen richtigen Zugriff mehr auf den Ballführenden. So kassierte man binnen zehn Minuten satte drei Gegentore.

Obwohl sich beide Mannschaften über weite Strecken des Spiels fast komplett neutralisierten, stellte sich das Endergebnis als relativ klare Angelegenheit heraus. Mit 5:1 siegte schließlich die SG Altreichenau/Bischofsreut II und ließ den bedienten Saldenburgen die lange Heimreise mit leeren Händen antreten.

Am Sonntag treten wieder beide Mannschaften des SV Saldenburg an. Um 13 Uhr bestreitet die Reserve zum Rückrundenauftakt das Heimspiel gegen Eberhardsberg II. Anschließend geht die Erste um 15 Uhr auf Punktejagd und hofft auf zahlreiche Unterstützung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer.

Tore:

1:0 Schneiderbauer Rudi (16. Min.)
2:0 Maseizik Florian (17. Min.)
2:1 Wasmeier Thomas (18. Min.)
3:1 Madl Marco (74. Min.)
4:1 Madl Lukas (79. Min.)
5:1 Weiss Alexander (83. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Behringer Christopher, Gsödl Markus, Dullinger Manuel - Klessinger Simon, Hauschildt Karsten, Wagner Jan, Behringer Johannes, Weber Anton - Wasmeier Thomas, Feichtmeier Nico
Ersatz: Wagner Timo, Frasch Dimitrij, Pfoser Martin, Behringer Alexander

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.