Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

SVS bringt einfach keine Führung über die Ziellinie

Mittlerweile blickt man beim SV Saldenburg zwar wieder auf eine Serie von vier Spielen ohne Niederlage zurück, dennoch trüben die vielen Unentschieden das Gesamtbild in der Tabelle. Man entfernt sich zwar mühsam immer weiter von den drei Letztplatzierten, allerdings lässt sich der Anschluss ans Mittelfeld mit jeweils nur einen Punkt pro Spiel auch nicht wieder herstellen.

Und auch am heutigen Sonntag vergab man die riesen Möglichkeit auf einen Dreifacherfolg gegen einen relativ harmlosen Gastgeber, der auf dessen Toptorjäger Stadler Felix (19 Tore) verzichten musste. Der SVS war von Beginn an besser im Spiel als die Hausherren. Bereits in der Anfangsphase visierte Feichtmeier Nico bei einem zentralen Freistoß nur den rechten Pfosten an. Wenig später verpasste Behringer Lukas die Führung nur knapp und schoss den Torwart an. Mit einer der wenigen Chancen gingen die Gastgeber in Front, nachdem im SVS-Strafraum viel Unordnung und Gewühl herrschte und der DJK-Stürmer zum 1:0 einnetzte.

Saldenburg spielte nicht wirklich gut, war aber in den ersten 45 Minuten die bessere Elf. Kurz vor der Halbzeitpause brachte sich Saldenburg, das den Druck immer weiter erhöhte, um den eigenen Lohn. Ein Abpraller nach einem Freistoß viel Wagner Timo vor die Füße, doch den Einschlag verhinderte der eigenen Mitspieler einen Meter vor dem Kasten.

Halbzeit!

Der zweite Durchgang begann gut für die Mannen um Libero Dullinger Michael, denn die Grattersdorfer dezimierten sich bereits nach 52 Minuten mit einer überzogenen gelb-roten Karte. Die DJK war nun vorwiegend mit Defensivarbeit beschäftigt. Nach einigen wenig zwingenden Abschlüssen musste wieder einmal ein Elfmeter herhalten, um ins Spiel zurückzukommen. Nach Foulspiel an Wasmeier Thomas, verwandelte Feichtmeier Nico schnörkellos rechts unten.

In der 72. Minute wechselte sich Bumberger Andreas selbst ein, um noch mehr Torgefahr auf den Platz zu bringen. Für ihn musste Wagner Timo weichen. Diese Einwechslung machte sich nur 8 Minuten später bezahlt, als er die 2:1 Führung für seine Farben erzielte. Ein DJK-Verteidiger untersprang einen Freistoß von Behringer Lukas und Bumberger schlenzte ihn sehenswert über den Torwart ins rechte Eck. Jetzt brach die große Nervosität im Saldenburger Lager ein, denn wie auch schon in Außernzell und zuhause gegen Eging II musste man eine Führung über die Zeit retten.

Trotz Unterzahl nutzten die Grattersdorfer nun diese Verunsicherung des SVS eiskalt aus. Im ersten Anlauf scheiterten sie noch nach einem indirekten Freistoß im Fünfmeterraum, nachdem TW Hartl den Ball regelwidrig nach angeblichem(!) Rückpass in die Hand nahm. Im zweiten Versuch stachen die Gastgeber rigoros zu. Nach einem Angriff über deren linke Seite konnte das Leder wieder nicht vernünftig geklärt werden, wodurch der DJK-Angreifer im Fünfer freistehend den 2:2 Endstand herstellte.

Das Ziel, noch ein bis zwei Mannschaften in der Tabelle zu überholen, hat man nach den zuletzt drei Unentschieden in Folge wohl endgültig verpasst, dennoch möchte man die Saison gegen zwei machbare Gegner, Loh (H) und Nammering (A) mit der 30-Punkte-Marke noch zufriedenstellend abschließen.

Das letzte Heimspiel der Saison findet am kommenden Sonntag, 12.05.19, bereits um 14 Uhr statt. (Reserve 12 Uhr)

Tore:

1:0 Müller Andreas (29. Min.)
1:1 Feichtmeier Nico (68. Min./FE)
1:2 Bumberger Andreas (80. Min.)
2:2 Kraus Jonas (84. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Dullinger Michael, Bumann Christian, Gsödl Markus - Dullinger Manuel, Behringer Lukas, Weber Anton, Behringer Johannes - Wasmeier Thomas, Feichtmeier Nico, Wagner Timo

   

Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.