Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

3:1 Niederlage zum Jahresabschluss

Im letzten Saisonspiel vor der anstehenden Winterpause bekam man nochmal einen starken Gegner vor die Brust gesetzt. Mit Hutthurm II hatte man es mit dem aktuell Zweitplatzierten der Tabelle zu tun. In der Hinrunde konnten die Hutthurmer erst spät das Ruder herum reißen und durch zwei Tore in der Schlussphase den Dreier einfahren.

Urlaubsbedingt gab es nur eine Umstellung in der Startelf. Pauli Sigi rückte für Wagner Timo in die Anfangsformation und nahm den Posten als zweiter Stürmer ein. Behringer Lukas rückte auf seine Stammposition ins zentrale Mittelfeld zurück.

Saldenburg erwischte einen guten Start und verzeichnete durch Feichtmeier Nico den ersten Hochkaräter. Alleine vor dem Torwart war er aber zu eigensinnig und schoss links am Tor vorbei. Der auf gleicher Höhe mitgelaufene Pauli Sigi hätte bei einem Querpass nur noch ins leere Tor einschieben müssen. Kämpferisch war Saldenburg mindestens auf Augenhöhe. Es fehlten lediglich die spielerischen Akzente, um mit den Gastgebern mithalten zu können. Hutthurm II merkte man aber auch an, dass der ein oder andere Akteur fehlte, da der Ball nicht immer seinen Mitspieler fand oder oft ins Leere geschlagen wurde.

Die Hausherren wurden nach einer Viertelstunde das erste Mal brandgefährlich. In höchster Not konnte das Leder allerdings aus der Gefahrenzone befördert werden. Anschließend hatte Feichtmeier Nico zum zweiten Mal das Führungstor auf dem Fuß. Ähnlich wie bei seiner ersten Chance lief er auf den Keeper zu. Diesmal aber wollte er noch nach innen ziehen, um mit rechts abzuschließen. Dabei kam ihm noch ein Verteidiger in die Quere, der die Situation entschärfte.

Hutthurm II hatte noch eine weitere gute Chance, ehe sie dann in der 43. Minute in Führung gingen. Bei der ersten guten Ballstafette über ihre linke Seite wurden sie gleich mit dem Tor belohnt. Ein Unentschieden wäre aus Saldenburger Sicht zur Pause allemal gerecht gewesen, da sich beide Teams nur zwei nennenswerte Torchancen heraus spielen konnten.

Halbzeit!

Wie auch schon in der ersten Halbzeit kam Saldenburg gut aus der Kabine. Nach nur fünf Minuten bekam man auf der rechten Seite einen Eckball, welchen Pauli Sigi ausführte. Scharf und platziert schnibbelte er ihn auf den ersten Pfosten, wo Feichtmeier wunderbar hochstieg und mit dem Kopf in den rechten Knick einköpfte. Die Sainburger verdienten sich in dieser Phase den Ausgleich, da sie wieder präsenter auf dem Feld waren.

Das 2:1 für die Hausherren fiel aus einem eher harmlosen Schussversuch aus der zweiten Reihe. Hierbei sah TW Hartl Philipp nicht gut aus, obwohl solche Bälle normalerweise ein gefundenes Fressen für ihn sind. Die erneute Führung gab den Hutthurmern Auftrieb und fortan ließ die Kugel wieder besser in ihren Reihen. In der 77. Minute erhöhte der Tabellenzweite auf 3:1, was jetzt auch in der Höhe verdient war, denn Saldenburg hatte nach dem zweiten Gegentreffer keine weitere Chance mehr auf dem Fuß. Zwar hatte man in der letzten halben Stunde ein paar gute Konteransätze, diese wurden aber durch ungenaue Pässe spätestens auf Höhe der Mittellinie abgefangen.

Obwohl Hutthurm II nicht den besten Tag erwischte, geht der Erfolg völlig in Ordnung. Saldenburg hätte die paar wenigen Chancen besser nutzen müssen, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Der Torwartfehler zum zwischenzeitlichen 2:1 war wohl der Knackpunkt in der Partie. Mit dieser 3:1-Niederlage geht es jetzt in die knapp viermonatige Winterpause, ehe am Sonntag, den 05.04.2020 um 15 Uhr gegen die SG Kreuzberg (Hinspiel 1:1) der Startschuss für die Restrückrunde ertönt. Die Reserve kehrt erst ab dem 18.04.2020 (Spielbeginn 13 Uhr) zum Auswärtsspiel beim SV Prag II aus der Winterpause zurück.

Das wars für heuer von den beiden Herrenmannschaften.

Bis dahin allen eine erholsame und fußballfreie Zeit!

Tore:

1:0 Bangura Adam (43. Min.)
1:1 Feichtmeier Nico (50. Min.)
2:1 Waldbauer Jonas (63. Min.)
3:1 Graf Julian (77. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Dullinger Michael, Gsödl Markus, Behringer Alexander - Frasch Dimitrij, Weber Anton, Dullinger Manuel, Behringer Johannes, Behringer Lukas - Pauli Siegfried, Feichtmeier Nico
Ersatz: Braumandl Benedikt, Klessinger Florian, Bumberger Andreas

   

Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.