Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

SVS mit schmeichelhaften Sieg zur alleinigen Tabellenführung

Nachdem man letzten Sonntag drei wichtige Zähler gegen den SV Prag eingefahren hatte, stand diesen Samstag schon der nächste harte Brocken vor der Haustür. Mit dem SV Aicha v.W. hatte man es erneut mit einer Mannschaft zu tun, die sehr kampfbetont zu Werke geht und die dem SVS in der jüngsten Vergangenheit mehrmals Probleme bereitete.

Saldenburg, das urlaubsbedingt auf Stoiber und Köppl verzichten musste, erwischte wie auch schon in den ersten beiden Partien einen Traumstart. In der vierten Spielminute schickte Weinzierl Tom Pauli Daniel mit einem weiten Ball auf die Reise. Im Laufduell schüttelte er seinen Gegenspieler ab und vollstreckte per Flachschuss ins lange Eck zum 1:0.

Trotz der schnellen Führung kam man überhaupt nicht ins Spiel und der SV Aicha v.W. hatten mehrere Chancen das Ergebnis kurz darauf auszugleichen. Die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt in allen Belangen überlegen, scheiterten aber meisten an der eigenen Ungenauigkeit oder an SVS-Goalie Behringer. Mit dieser schmeichelhaften Führung wurden die Seiten getauscht.

Trainer Gotzler konnte mit Durchgang eins keineswegs zufrieden sein und nahm ein paar taktische Änderungen vor, die in den zweiten 45 Minuten fruchten sollten. Doch bevor es soweit war, erzielten die Ohe-Kicker den verdienten Ausgleich, nachdem ihr Stürmer mehrere Saldenburger abblitzen ließ und gezielt links unten einlochte. Die schnelle Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten und Weinzierl Thomas erzielte das 2:1 per Foulelfmeter, nachdem sich Wasmeier Thomas im eins gegen eins am linken Flügel durchsetzte und im Strafraum zu Fall gebracht wurde.

Danach waren die Dreiburgenlänger wieder etwas aktiver und präsenter in den Zweikämpfen, ohne dass sich die "Oachinger" jedoch geschlagen gaben. Wie auch schon in Prag verpasste man es das Spiel frühzeitig mit dem 3:1 zu entscheiden und ließ dem Gegner bis zur letzten Minuten nach Luft schnappen. Doch dann vollendete Weinzierl Tom einen mustergültigen Angriff über den eingewechselten Kilger Jonas, der die Kugel auf den linken Flügel durchsteckte und Wasmeier Thomas punktgenau Richtung Elfmeterpunkt querlegte, zum 3:1.

Ein wichtiger Dreier für die Mannen um Kapitän Behringer Lukas, die nun alleiniger Tabellenführer der A-Klasse Tittling sind.

Das Vorspiel konnte die Reserve des SVS ebenfalls siegreich gestalten. Am Ende hieß es 9:1 für rot-schwarz. Torschützen: 2x Wagner Jan, 2x Behringer Alexander, Weber Anton, Behringer Johannes, Kilger Jonas, Dullinger Michael und Pauli Sigi

Tore:

1:0 Pauli Daniel (4. Min.)
1:1 Euler Simon (51. Min.)
2:1 Weinzierl Thomas (56. Min./FE)
3:1 Weinzierl Thomas (89. Min.)


Aufstellung:

Behringer Jonas
Gsödl Markus, Behringer Lukas, Bumberger Bastian, Vogl Nikolas
Herzig Dominik, Lang Tobias, Frasch Dimitrij, Wasmeier Thomas
Pauli Daniel, Weinzierl Thomas
Ersatz: Wagner Timo, Kilger Jonas, Weber Anton, Klessinger Florian, Braumandl Benedikt (ETW)

Nächster Spieltag:

Am Sonntag, 21.08.2022, reist man zur DJK Haselbach, die als Absteiger mit Sicherheit keine Punkte zu verschenken haben und somit kein Selbstläufer werden sollte. Anpfiff ist um 15 Uhr. (Reserve 13 Uhr)

   

Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.