Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

SVS chancenlos gegen Meisterschaftsfavoriten SV Kirchberg i. W.

Es war von vornherein klar, dass es ein schwieriges Spiel werden sollte. Dass es jedoch so dominant und torreich ausfällt, hatte man aber auch im Saldenburger Lager nicht erwartet. Kaum zehn Minuten gespielt, zappelte die Kugel bereits das erste Mal im Kasten von TW Hartl. Das 0:2 resultierte aus einem Eckball, den der Verteidiger wuchtig ins linke Kreuzeck köpfte.

Ende der ersten Halbzeit gab es für den Spitzenreiter aus Kirchberg i. W. eine Reihe von Standardsituationen. Nach drei, vier Eckbällen hintereinander kamen die Gäste zu einer erfolgsversprechenden Freistoßsituation nahe des linken Strafraumecks. Mit einem herrlich scharf getretenen Schuss hämmerte ihn Kirchbergs Neumeier unhaltbar ins rechte Kreuzeck. Saisontor Nummer zehn für den Führenden der Torjägerliste der A-Klasse FRG. Die Partie war somit bereits zur Pause entschieden.

Halbzeit!

Wenn man überhaupt noch ein Ziel für die zweite Halbzeit setzen konnte, dann war das Schlagwort wohl Schadensbegrenzung. Zwei Minuten nach Wiederbeginn klingelte es zum vierten Mal. Hierbei sah die SVS-Defensive besonders schlecht aus. Eine gute Stunde war erst gespielt, als die Gäste das 0:5 folgen ließen und spätestens jetzt kündigte sich eine herbe Klatsche an.

In der 74. Minute ließ man sich in der Defensive erneut düpieren und schon stand es 0:6. Vier Minuten später verwandelte Kirchbergs Kapitän einen Foulelfmeter sicher links unten. Weitere Gegentore konnte Torwart Hartl durch gute Reaktionen auf der Linie abwenden. Der Ehrentreffer war Wagner Jan vorenthalten, der nach einem Lattenknaller von Baumann Lukas zum 1:7 Endstand abstauben konnte.

Der SV Kirchberg i. W. ist das Maß der Dinge in der A-Klasse FRG und war kein Maßstab für die junge Saldenburger Mannschaft, die über 90 Minuten chancenlos war. Die Bumberger-Truppe muss versuchen, die Punkte gegen Mannschaften auf Augenhöhe zu sammeln, wie man es in den letzten Wochen praktizierte.

Der 11. Spieltag wird mit dem brisanten Nachbarschaftsduell zwischen dem FC Thannberg und dem SV Saldenburg eröffnet. Anlässlich des Thannberger Weinfestes findet das Spiel bereits am Samstag um 17 Uhr statt. (Res. 15 Uhr) Wir freuen uns auf ein hoffentlich hochinteressantes, spannendes und erfolgreiches Derby.

Tore:

0:1 Saller Maximilian (9. Min.)
0:2 Pfeffer Fabian (24. Min.)
0:3 Neumeier Michael (39. Min.)
0:4 Oswald Martin (47. Min.)
0:5 Weber Elias (60. Min.)
0:6 Spielbauer Daniel (74. Min.)
0:7 Kronschnabl Alois (78. Min./FE)
1:7 Wagner Jan (90. Min.)

Aufstellung

Hartl Philipp - Bumann Christian, Pfoser Martin, Gsödl Markus - Hartl Benedikt, Baumann Lukas, Käser Florian, Behringer Johannes, Wasmeier Thomas, Wagner Jan - Feichtmeier Nico
Ersatz: Frasch Dimitrij, Stecher Alexander, Bumberger Andreas

Bilder zum Spiel:

http://www.fupa.net/galerie/sv-saldenburg-sv-kirchberg-i-wald-164180/foto1.html

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.