Ticker  

... lade Modul ...
   

Anmeldung  

   

Volle Punkteausbeute am Doppelspieltag

Nur zwei Tage nach dem Sensationserfolg gegen den SV Prag, konnte man auch das richtungsweisende Duell gegen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel erfolgreich mit 1:0 für sich entscheiden. Zu Gast bei der DJK Holzfreyung reichte den Minimalisten aus Saldenburg wieder nur ein Tor und hinten eine weiße Weste, um den nächster Dreier einzuschnüren.

Jeder wusste, dass es ein anderes Spiel werden würde als zwei Tage zuvor. So kam es schließlich auch, denn die Hausherren waren in den Zweikämpfen bissiger und immer einen Tick schneller als die Saldenburger. Es entwickelte sich eine einseitige Partie zugunsten der Hausherren, obwohl man selbst gelegentlich zu Torabschlüssen kam. Die beste Möglichkeit vergab Hartl Benedikt per Kopfball. Ein schwaches A-Klassenspiel ging mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Halbzeit!

Durch einen Doppelwechsel zu Beginn der zweiten Halbzeit - Wagner Jan ersetzte Hauschildt Karsten und Wagner Timo für Baumann Lukas - bekam man frischen Wind in die Offensive. Man erspielte sich mehr Spielanteile und die Zweikämpfe, die man in der ersten Halbzeit noch verloren hatte, konnte man für sich entscheiden.

Bei heißen Sommertemperaturen fiel das Tor des Tages dennoch etwas überraschend für die Dreiburgenländer. Nach einem Befreiungsschlag durch Libero Behringer "Checker" Christopher wurde die DJK-Abwehr überspielt und Wagner Timo nahm im Laufduell an Fahrt auf. Auf Höhe der Sechzehnerlinie sprang der Ball nochmal auf und per Volleyabnahme hämmerte er den Ball zentral über den Torwart hinweg in die Maschen.

Die DJK Holzfreyung versuchte zwar nochmal den Druck zu erhöhen, besaß aber nicht die technischen Fertigkeiten nochmal gefährlich vor dem Kasten um SVS-Goalie Hartl Philipp aufzutauchen. In der Schlussphase versemmelte man noch eine Tausendprozentige Torchance, auf die ich nicht mehr weiter eingehen möchte, da man nach 90 Minuten wieder einen hart erkämpften 1:0 Sieg feiern konnte.

Mit dem zweiten 1:0 Sieg binnen drei Tagen verlässt der SV Saldenburg den vorletzten Tabellenplatz und rückt auf Platz zehn vor. Durch die sechs Punkte hat man den Anschluss ans Mittelfeld wieder hergestellt. Bereits am Samstag, den 19.08.2017 um 17 Uhr, trifft man auf heimischen Rasen auf die noch ungeschlagene SG Wildenranna/Hochwinkl II. Wird die Serie reißen oder können die SVS-Burschen den nächsten Coup folgen lassen?

Tor:

0:1 Wagner Timo (57. Min.)

Aufstellung:

Hartl Philipp - Behringer Christopher, Gsödl Markus, Dullinger Manuel - Hartl Benedikt, Baumann Lukas, Weber Anton, Behringer Johannes, Hauschildt Karsten - Wasmeier Thomas, Feichtmeier Nico
Ersatz: Wagner Jan, Wagner Timo, Frasch Dimitrij

   

FuPa Tabelle  

   
© SV Saldenburg 1979 e.V.